„Wir packen kräftig an“

on Montag, 08 Mai 2017. Posted in Aktuelles

Kreishauptversammlung der Jungen Union – Wenig Veränderung im Vorstand

„Wir packen kräftig an“
Sie wollen mit der JU die Zukunft der Politik gestalten – der neue Vorstand mit den Ehrengästen (v.l.): Stephan Haimerl, Paul Linsmaier, Florian Hien, Simon Binni, Stefan Lugner, Michael Hien, Barbara Freymüller, Sebastian Ingerl, Andreas Fuchs, Peter Ries und Peter Mittermeier.

Ob Beachsoccerturnier, Donaustrand oder beleuchtete Radwege: Die Junge Union ist darum bemüht, das Leben in der Stadt mitzugestalten. Zur Kreishauptversammlung am Samstagvormittag kamen nicht nur die Mitglieder. Auch JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier und die Stadträte Peter Ries, Holger Frischhut, Andreas Fuchs und Peter Mittermeier kamen zu diesem Anlass in den Sommerkeller.

JU-Kreisvorsitzender und Stadtrat Michael Hien eröffnete bei einem Weißwurstfrühstück die Versammlung mit seinem Arbeitsbericht. „Das Beachsoccerturnier wurde zu einem Aushängeschild für uns. Es zeigt, dass wir trotz unserem kleinen Mitgliederstand kräftig anpacken.“ Die Vorbereitungen für das vierte Turnier am Samstag, 8. Juli, laufen bereits. „Seit vergangener Woche kann man sich auf unserer Homepage anmelden. Hoffentlich ist es wie im vergangenen Jahr wieder schnell ausgebucht.“

Neben dem großen Event auf dem Theresienplatz übernimmt die Junge Union auch das Kleben der Schulanfangsplakate und besucht zahlreiche Veranstaltungen. Zahlreiche Betriebsbesichtigungen und Infoveranstaltungen standen auf dem Programm. „Wir bringen uns mit unseren Ideen in den Stadtrat ein. Die Idee für den Donaustrand ist von uns gekommen“, betonte Hien.

„Wir haben auch den Ausbau des WLAN-Netzes in der Innenstadt gefordert.“ Dazu habe die JU eine Umfrage mit rund 1 000 Personen gestartet, um die wichtigsten Hotspots zu ermitteln. „Der Ausbau in der Fraunhoferhalle ist bereits umgesetzt worden“, berichtete Hien. Die durchgehende Beleuchtung des Radwegs am Allachbach liegt der Jungen Union besonders am Herzen. „Im Bereich der Stockergasse sollen schon im Sommer Laternen aufgestellt werden. Schritt für Schritt wollen wir das von Ittling bis Alburg durchgehend umsetzen.“

Peter Ries freute sich über den Bericht des Vorsitzenden: „Der Bericht zeigt deutlich: Die JU lebt. Ihr denkt voraus. Und ihr sucht Vernetzung, das ist wichtig. Ihr zeigt auch, dass ihr Leute habt, die sich einbringen. Ihr seid das Salz in der Suppe und das ist gut so.“ Kreisschatzmeister Simon Binni stellte

den Kassenbericht vor und der Vorstand wurde von den Mitgliedern entlastet. Die Leitung des Wahlausschusses übernahm JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier. Vor dem Beginn der Wahlen stellte er noch die Termine des Bezirksverbandes vor und lud die Anwesenden dazu ein, sich daran zu beteiligen.

Die Wahlen verliefen zügig und Michael Hien wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt: „Wir werden demnächst auch für Straubing einen Plan erarbeiten, wie wir uns nach der Kommunalwahl entwickeln wollen. Wir wollen Vorreiter für das kommende Jahrzehnt werden.“

 


■ Der neu gewählte JU-Vorstand: Kreisvorsitzender: Michael Hien;

stellvertretende Kreisvorsitzende: Stephan Haimerl, Florian Hien, Stefan Lugner und Sebastian Schießl; Schatzmeister: Simon Binni; Kreisschriftführer: Barbara Freymüller, Milan Heindl; Kassenprüfer: Ulrich Schultes, Philipp Höpfl; Kreisgeschäftsführer: Sebastian Ingerl; Beisitzer: Michael Bayer, Benjamin Begander, Christian Kaul, Andreas Lesny, Sebastian Ingerl, Marc Medl, Kilian Ries und Christoph Urban. Des Weiteren wurden noch zahlreiche Delegierte gewählt.